1. DAMEN

Nachdem wir in der letzten Saison den Aufstieg trotz eines Sieges gegen den Gruppenersten (wieder) knapp verpasst haben, heißt es nun im Sommer 2017: „Auf ein Neues…“


Unser Saisonziel ist es, den Aufstieg anzupeilen. Deshalb wird unser Team zusätzlich durch die ehemalige österreichische Meisterin Magdalena Österle verstärkt, welche neben unserer langjährigen Nummer eins Marta Marcinkovska aus Polen nun auch für die 1. Damen aufschlagen wird. Außerdem konnten wir uns bereits in der Wintersaison 16/17 über weiteren Mannschaftszuwachs in Form von Jana Förster aus Lemgo freuen. Zum Kern der Mannschaft zählen weiterhin Patricia und Franziska Ettler, Tessa Kunkel und Melanie Großeastroth. An Position sechs unterstützen uns Anna Kelle und Jana Michael, die ansonsten die Top-Positionen der 2. Damen (Bezirksliga) bekleiden.


In der Sommersaison wird unser Team erstmals mit dem neuen Coach Sinisa Elijas zusammenarbeiten. Leider verabschieden müssen wir uns von unserem Trainer Szymon, dem wir an dieser Stelle nochmal für die tollen und erfolgreichen drei Jahre danken wollen. Wir wünschen Szymon für die Zukunft alles Gute! Ansonsten hoffen wir auf eine erfolgreiche Saison 2017 und würden uns wie immer über zahlreiche Unterstützung bei unseren Spielen freuen!


2. DAMEN

Bezirksliga, auf in die neue Saison!

 

Ein kleiner Schock war es für uns alle, als wir erfahren haben, dass der WTV uns in der kommenden Sommersaison für die Bezirksliga eingeteilt hat. Aber wie heißt es so schön? Frau wächst mit Ihren Aufgaben!


Nachdem wir in der bisherigen Winterrunde  ungeschlagen sind, zahlt sich das gute Training, mit unserem Trainer Christian Laux, hoffentlich auch in der Sommersaison aus. Unser erklärtes Ziel: Liga halten!

 

Den größten Vorteil unserer Mannschaft sehe ich in der Homogenität, denn auch in der Winterrunde hat sich jetzt gezeigt, dass es kaum Mannschaften gibt, in der alle Spielerinnen nahezu auf demselben spielerischen Stand sind. Genau das trifft aber bei uns zu. Wir sind alle auf einem sehr ähnlichen Level und können daher auch die Spiele an den hinteren Positionen oft für uns gewinnen.

 

Die diesjährige Mannschaft besteht unter anderem aus Anna Kelle, Brit Wickinghoff, Sina Justus, Katja Bergmann-Kipshagen, Anna-Lena Humann, Andrea Stüker und Sophia Buch. Unser Glück: Dieses Jahr wird es auch eine dritte Damen Mannschaft mit wirklich guten Spielerinnen geben, sodass wir bei Personalenge auf ein top „Back-Up“ zurückgreifen können. Wir freuen uns auf eine spannende Saison und werden mit unserem Teamgeist und unserern sportlichen Leistungen alles geben, um in der Bezirksliga zu bleiben!


3. Damen


DAMEN 30

Mit viel Elan in die neue Saison


Der große sportliche Erfolg blieb in der letzten Saison aus – aber trotzdem hatten wir eine schöne Zeit und viel Spaß bei den Turnieren! Nach drei Aufstiegen in Folge gab es in der Ostwestfalenliga einen Dämpfer. Mit nur einem Sieg gegen Künsebeck sind wir Vorletzter unserer Gruppe geworden und sind somit Abstiegskandidat. Zu berücksichtigen ist an dieser Stelle, dass unsere Stammmannschaft durch Stellas Schwangerschaft nicht in gewohnter Formation antreten konnte. Womit wir bei den angenehmen Ereignissen des letzten Jahres sind: herzlich willkommen liebe Lina, als jüngstes Maskottchen bei den Damen 30! Da können wir ganz zuversichtlich auf die kommende Saison schauen, denn die Mama schwingt wieder den Schläger! Zudem haben wir einen herrlichen Tag beim Ladies Day der Gerry Weber Open verlebt (siehe Foto) und freuen uns schon auf die diesjährige Wiederholung … Wir haben die Profis ganz genau beobachtet, die Spiele analysiert und werden das Gesehene natürlich 1:1 umsetzen.


Wir freuen uns auf die kommende Saison und hoffen auf sportliche Wettkämpfe. Nichtsdestotrotz stehen bei uns Spaß und Geselligkeit an erster Stelle. Auch in diesem Jahr haben wir uns vorgenommen, die Trainingsabende wieder mit einem leckeren Erfrischungsgetränk ausklingen zu lassen und die schöne Atmosphäre auf der Anlage zu genießen.


DAMEN 40

In unveränderter Besetzung in der Westfalenliga

 

Bekanntlich ist man ja immer so alt, wie man sich fühlt. Aus diesem Grund haben wir uns gegen einen Wechsel in die 50er entschieden und schlagen auch in der nächsten Saison bei den Damen 40 auf. Dass wir ansonsten auf Claudia und Andrea (unsere Jüngsten) hätten verzichten müssten, war natürlich auch ein Grund, die Altersklasse nicht zu wechseln.

 

Im letzten Jahr hatten wir mit einem ausgeglichenen Punktekonto als Vierter in einer Siebener-Gruppe mit dem Abstieg nichts zu tun. Es war aber zu spüren, dass die Luft langsam dünner wird. Trotzdem gehen wir optimistisch in die Saison 2017. Wir haben fleißig trainiert und sind sicher, dass wir den Klassenerhalt packen. Zum fast unveränderten Team gehören Claudia Kelle, Andrea Michael, Christine Schmitt, Birgit Kohl, Annegret Sieweke, Paula van der Woude und Marion Kipshagen. Schade ist, dass wir auf Petra Jacobkersting verzichten müssen. Sie hat den Verein gewechselt und schlägt mittlerweile für die TSG Herford auf. Alles Gute, Petra!