1. HERREN

 

Nachdem wir uns in den letzten Jahren, mit mehr oder weniger der gleicher Truppe mühsam einige
Klassen hocharbeiten konnten und im Folgejahr immerhin die Liga halten konnten, haben wir uns für 2018
gut verstärken können. Durch unseren neuen Trainer Rolandos Muraska trainieren wir ab diesem Winter deutlich intensiver und effektiver, somit können wir das gesamte Team noch einmal spielerisch stärken.
Zudem konnten wir neue und alte Spieler für uns gewinnen:
An Position 1 wird Tomek Moczek uns oben hoffentlich die Punkte sichern. An Position 2 wird Gerrit
Kuhlmann nach einjähriger Pause wieder mit uns spielen und dem Gegner das Fürchten lernen. An
Position 3, wird Eduard Beermann unter dem einige von uns das Tennis gelernt haben, sein Können
zeigen. Ab Position 4 schlagen dieselben Spieler wie im Vorjahr auf und runden die Mannschaft ab.
Da wir noch recht frisch zusammen sind, haben wir leider kein aktuelles Foto, freuen uns aber über
jeden, der sich selbst ein Bild bei unseren Heim und Auswärtsspielen macht und uns so unterstützt.  

 


2. HERREN

Nach einem überraschenden Aufstieg als Gruppenzweiter durften wir in der Sommersaison 2017 in der 1. Kreisklasse antreten. Mit tatkräftiger
Unterstützung aus der eigenen Jugend haben wir uns der neuen Herausforderung gestellt, hatten jedoch leider einige Start-schwierigkeiten.
Bei unserem letzten Saisonspiel konnten wir dann aber durch einen 6:3-Sieg den Klassenerhalt sichern.   Die Wintersaison in der 2. Bezirksklasse
verlief für uns dann wesentlich besser.
Mit drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage landeten wir auf dem dritten Tabellenplatz und konnten somit auch hier die Klasse halten. Positiv gestimmt können wir also die neue Saison ansteuern und freuen uns auf schöne Tage auf dem Tennisplatz!  

 


HERREN 30

 

Den Betriebsunfall aus dem letzten Jahr konnten wir durch den souveränen Aufstieg wieder korrigieren. Das unterstreicht die Bilanz von 40:5 Matches deutlich.


Mit Mike Wortmann und Patrick Zöllner konnten wir unsere Mannschaft verstärken. Für diese Saison lautet unser Ziel den Klassenerhalt so früh wie möglich zu sichern.  

 


HERREN 40

 

2016 war das wahrscheinlich schwärzeste Jahr in der Geschichte unserer Herren 40. Von Verletzungen, Terminsorgen und viel Pech geplagt, sind wir letztendlich doch verdient aus der Verbandsliga in die OWL Liga abgestiegen.
Nach einer kurzen Resignationsphase haben wir uns entschlossen, für die Wintersaison 2016/2017 zum ersten Mal eine Mannschaft zu melden. Ziemlich souverän wurde der Aufstieg in die Bezirksliga gemeistert (12:0 Punkte, 31:5 Matchpunkte) Diese Motivation konnten wir auf die Sommersaison übertragen. Zu jedem Spieltag fast komplett, wurde unser Ziel, Wiederaufstieg in die Verbandsliga (6:0 Punkte, 41:13 Matchpunkte), ähnlich deutlich erreicht wie in der Wintersaison.


Den dritten Aufstieg in Folge konnten wir dann in der Wintersaison 2017/2018 verzeichnen. Nach fünf deutlichen Siegen (10:0, 28:2 Matchpunkte) sind wir nun in der OWL Liga angekommen. Ab Mai werden wieder schwerere Aufgaben auf uns zukommen. Sollten wir von Verletzungen verschont
bleiben, immer komplett antreten, trauen wir uns auch im Sommer, zu unser Saisonziel Klassenerhalt in der Verbandsliga, zu erreichen.
Eure Herren 40  

 


HERREN 50

 

Nach dem Wiederaufstieg in die OWL-Liga 2016 schaffte die Mannschaft in der vergangenen Saison mit Verstärkung von Volker Heyne und Peter Jochmann den Durchmarsch in die Verbandsliga.
Mit gleicher Besetzung wird es dieses Jahr darum gehen, sich in der Verbandsliga zu halten.
Es spielen Stefan Schmitt, Frank
Röttgen, Christian Laux, Volker Heyne,
Roland Witte, Jörg Weyland, Holger
Musiat und Peter Jochmann.  

 


HERREN 65

In der Saison 2018 haben wir Manfred Maiwald neu für unsere Mannschaft gewinnen können. Auch
Hans Schäfer steht in diesem Jahr wieder zur Verfügung. Die Integration der Augustdorfer Spieler hat bei den Spielen 2017 super geklappt. Wir schauen nach vorn und wollen natürlich in jedem Spiel punkten. Neben den sportlichen Zielen spielt auch in diesem Jahr der gesellige Teil eine große Rolle. Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Saison.